SunHelp International e.V.

Grundschule und KiTa: Solarprojekte Philippinen erfolgreich umgesetzt!

Es ist soweit: Alec ist von den Philippinen wieder munter und gesund in Deutschland angekommen und hat reichlich Projektbilder und Eindrücke im Schlepptau!

Anbei findet ihr ein paar tolle Aufnahmen sowohl von der Solarinstallation in der Grundschule auf Moamboc als auch in der KiTa auf Panitugan.

Philippinen Panitugan SunHelp

Außerdem hat Alec einen sehr schönen Beitrag dazu geschrieben. Viel Spaß beim Lesen! =)

Philippinen SunHelp LED Licht

Die philippinische Inselgruppe »Bantayan Islands« liegt verstreut im seichten Ozean des Archipels. Auf den Inseln wohnen jeweils nur einige hundert Menschen in sehr einfachen Verhältnissen – man lebt vom Fischfang, und das hauptsächlich zur Selbstversorgung.

Die Bantayan Islands liegen nur wenige Zentimeter über dem Meeresspiegel und wurden von dem Typhoon Yolanda (Haiyan) im November 2013 schwer getroffen. Bis heute reparieren die Menschen ihre Häuser und Boote, ihre Schulen und Kindergärten.

Das Leben richtet sich nach der Natur – Sonnenauf- und untergang, aber vor allem Ebbe und Flut bestimmen den Tagesablauf. Viele der Schulkinder müssen auf eine der benachbarten Inseln um zur Schule zu gehen. Die Kinder fahren meist mit den Fischern zur Schule – da bei Ebbe das Wasser zu flach ist um mit Booten zu fahren, warten sie auf die Flut und müssen nicht selten mitten in der Nacht aufbrechen oder bis spät abends warten um zurück zu kommen!

Philippinen SunHelp Kinder

Es wird das ganze Jahr über früh dunkel – und für diese dunklen Stunden in der Schule hat SunHelp Solaranlagen gestiftet.

Die Grundschule Moamboc hat ca. 450 Schüler (aufgeteilt in mehreren Gebäuden). Die schweren Schäden des Taifuns sind inzwischen weitgehend repariert (Dank der Aktivität von »HIP – Helping Islets in the Philippines«) und seit kurzem gibt es eine Bücherei: Einen Aufenthaltsraum mit Tischen, Büchern, Nachschlagewerken, Brettspielen, einer Gitarre und – jetzt auch Licht, um die dunklen Abendstunden sinnvoll zu nutzen!

Auch ältere Kinder, die auf der Hauptinsel ins College gehen, nutzen den Raum um in Ruhe zu lernen, denn »zu Hause« bedeutet häufig mit einer achtköpfigen Familie auf engstem Raum zusammenzuleben.

Die zweite Anlage haben wir dem Day-Care-Center auf Panitugan gestiftet, wo sie den Kindergartenkindern Licht spendet! Zum einen im Innenraum, in der Toilette und auch im Freien unter dem Vordach, als gemeinsamer Ort für die Abendstunden.

Diese Räume und Institutionen bedeuten für die Kinder einen Freiraum von der fordernden Realität einer Fischer-Familie.

Vielen Dank für die reibungslose Umsetzung der Solarprojekte! =)

Logo SunHelp Black

Sebastian Haffner

Sebastian ist von Herzen ein Solarenergie-Freund. Er engagiert sich für eine nachhaltige Zukunft und hat sich bereits während seines Studiums auf das Thema umweltfreundliche Energieversorgung spezialisiert. Seit Juli 2016 ist er auf Weltreise und setzt dabei neue Solarprojekte um. Seine Mission: In 100 Solaranlagen um die Welt!

2 Kommentare

  1. 17. Juli 2016
    Antworten

    Daghang salamat, SunHelp International!!! 🙂

  2. Riccardo
    18. Juli 2016
    Antworten

    Thank you very much to all involved for the excellent cooperation

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.